KontaktImpressum/DatenschutzAGB
anknuepfen

Barbara Himmelsbach, Füße, Fotos, Paprika

Barbara Himmelsbach, Füße, Fotos, Paprika. Kinder von 7 bis 12 Jahren machen biblische Geschichten: 15 kreative Methoden – 30 fertige Entwürfe, buch+musik, Stuttgart 2019, 144 Seiten, 16,95 Euro

„Füße, Fotos, Paprika“ bietet eine reiche Fülle an Methoden, wie biblische Geschichten – vor allem mit älteren Kindern – gemeinsam erzählt und gestaltet werden können. Die Einführung bietet Grundlagen zum Erzählen biblischer Geschichten. Dabei werden sowohl die Kinder als auch die Mitarbeitenden in ihren Rollen in den Blick genommen. Wichtig ist der Autorin auch, dass die Geschichten mit ihren Ergebnissen präsentiert und dokumentiert werden, damit nicht der Eindruck entsteht, die Methoden seien nur Beiwerk, um die biblische Geschichte schöner zu verpacken. Die Kenntnis der biblischen Geschichte wird bei den Kindern vorausgesetzt, deshalb gibt es auch einen kurzen Abriss über verschiedene Möglichkeiten dazu. Der Methodenteil umfasst über 100 Seiten des Buches und ist unterteilt in vier Unterkategorien: „Methoden mit Hand und Fuß“, „… mit Gefühl“, „… mit Gegenständen“ und „… mit Projektcharakter“ (für längerfristige Zeiträume). Der Anhang bietet neben einem Bibelstellen- noch ein Stichwortverzeichnis, mithilfe dessen einzelne Entwürfe Themen wie Ausgrenzung, Familie, Mut, Wunder u.v.m. zugeordnet werden können.

Das Buch ist eine große Fundgrube für Mitarbeitende, die eine biblische Geschichte „mal anders“ einbringen möchten. Viele der Methoden sind auch für Konfi-Gruppen geeignet. Auch die Ideen, wie der Bibeltext in die Gruppe gebracht werden kann, sind hilfreich und vor allem sehr umfangreich. Die Autorin entstammt der Kindergottesdienstarbeit, dies wird an einzelnen Stellen deutlich. So muss jede/-r Benutzer/-in selbst entscheiden, ob die jeweilige Methode zur Konfi-Gruppe passt.

Ein klarer und logischer Aufbau bestimmt das gesamte Buch. Im Methodenteil gibt es immer eine kurze Einstimmung und Informationen zu Setting und Material. Danach wird die Durchführung in einzelnen Schritten erklärt – zuerst die Planungs-, dann die Umsetzungsphase. Dies erleichtert das Arbeiten und gibt einen tollen, schnellen Überblick über die jeweilige Methode. Vor dem eigentlichen Entwurf werden noch weitere Geschichten genannt, die auch mit dieser Methode erarbeitet werden könnten. Die Fülle der Methoden macht Lust, einige gleich auszuprobieren. Manche sind auch so einfach in der Vorbereitung, dass eine Umsetzung schnell möglich ist. Die Erzählungen der biblischen Geschichten halten sich sehr eng an den eigentlichen Bibeltext. So kann damit als Einstieg sehr gut gearbeitet werden. Die Auslegung und das Übertragen ins eigene Leben kann im Anschluss mit den Kindern und Jugendlichen in einem weiteren Schritt erfolgen. Somit engen keine Deutungen und Auslegungen die eigentliche Geschichte aus der Bibel ein.

Ute Mickel

KontaktImpressum/DatenschutzAGB