KontaktImpressum/DatenschutzAGB
anknuepfen

Thomas Ebinger, Pause mit Himmel

Thomas Ebinger (Hg.), Pause mit Himmel. 77 Andachten für die Konfi- und Jugendarbeit, buch+musik, Stuttgart 2018, 208 S., 13,95 Euro

Und jeden Mittwoch das gleiche Dilemma: Eine Andacht für den Einstieg im Konfi-Unterricht muss her. Dafür bietet das Buch „Pause mit Himmel“, das vom (mittlerweile) ehemaligen Dozenten für Konfirmandenarbeit am ptz herausgegeben wurde, eine Fülle an Anregungen und Ideen. Der Herausgeber selbst, unterstützt von vielen anderen in der Konfi- und Jugendarbeit Aktiven, formuliert kurze, knappe Andachten für Jugendliche. Dabei fällt die jugendgemäße Sprache auf, die trotzdem nicht anbiedernd wirkt, vor allem aber auch die Themen, die aus der Lebenswelt der Jugendlichen stammen: Gemeinschaft, Familie, Sport, Internet und Digitales, Familie, Konflikte mit Eltern und Geschwistern – Fragen, Probleme und Themen, die jungen Menschen in, vor und kurz nach der Pubertät unter den Nägeln brennen.

Die Andachten sind in fünf parallel formulierten Bereiche „Lebendige Andachten zu Alltagsthemen“, „Glaubende Andachten zu wichtigen Inhalten des christlichen Glaubens“, „Kernige Andachten zu zentralen biblischen Versen“, „Greifbare Andachten mit Gegenständen, die etwas veranschaulichen“ und „Aktive Andachten mit einer erlebnispädagogischen Übung“ einsortiert. Vorneweg stehen eine passende Bibelstelle (die dann in der konkreten Andacht aber selten vorkommt), Themenstichwörter sowie Liedvorschläge aus neueren Liederbüchern. Bibelstellen und Themenstichwörter finden sich – wenn’s mal wieder schnell gehen muss mit der Auswahl – auch auf den letzten Seiten in einem Register.

Für Mitarbeitende mit wenig oder keiner Erfahrung sind die einleitenden Seiten zum Gestalten einer Andacht wahrscheinlich hilfreich – alle anderen können sie getrost überblättern. Auch wird man schnell merken, welcher Stil der unterschiedlichen Autorinnen/Autoren einem mehr oder eben auch weniger zusagt. Das ist normal bei einem Band mit unterschiedlichen Verfasserinnen/Verfassern. Dass allerdings die Bibelstelle, die zuoberst genannt wird, in der eigentlichen Andacht keine Rolle spielt, finde ich ein echtes Manko. Häufig ist sie nur „Sprungbrett“ für das (jugendgemäße) Thema, das behandelt wird.

Trotzdem ist es ein Band, der sich aufgrund seiner jugend- und zeitgemäßen Sprache, Aufmachung und thematischen Ausrichtung für die Konfi-Arbeit lohnt und viele gute Impulse setzt für das eigene Gestalten von Andachten für und mit Jugendlichen.

Christina Krause

KontaktImpressum/DatenschutzAGB